Arten beim Auto Finanzieren

Wer ein Auto finanzieren möchte, hat dafür ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Er könnte sowohl einen normalen Raten- als auch einen speziellen Autokredit aufnehmen.

Dabei ist es auch nicht erforderlich, sich direkt an die Hausbank zu wenden. Ein Autokredit könnte auch von jeder anderen deutschen Bank oder direkt vom Händler vergeben werden.

Auto finanzieren mit einem Bankkredit

Vor der Entscheidung für einen ganz bestimmten Raten- oder Autokredit sollte immer ein Vergleich der Konditionen der einzelnen Anbieter durchgeführt werden.

Dieser Vergleich könnte sowohl bei den Anbietern vor Ort als auch im Internet erfolgen. Die letztgenannte Variante hat jedoch einige nicht zu unterschätzende Vorteile.

So ist es innerhalb von nur wenigen Sekunden möglich, ein passgenaues Ergebnis zu erhalten. Anschließend kann der Kunde ganz in Ruhe entscheiden, wie er sein Auto finanzieren möchte.

Ein Ratenkredit zeichnet sich in erster Linie durch feste Laufzeiten und gleichbleibende monatliche Raten aus. Ist der Kredit vollständig abgezahlt, geht das Auto endgültig in den Besitz des Kunden über.

Eine ganz wesentliche Rolle bei der Entscheidung für einen Ratenkredit dürfte auch die Tatsache spielen, dass der Kunde beim Händler als Barzahler auftreten und sich dadurch oft ganz erhebliche Rabatte sichern kann. Diese Rabatte könnten durchaus im zweistelligen Bereich liegen.

Auto finanzieren mit einem Händlerkredit

Fast alle großen Autohäuser verfügen über eigene Autobanken, die es ihren Kunden ermöglichen, einen Neu- oder Gebrauchtwagen direkt vor Ort zu finanzieren.

Für einen Händlerkredit gelten oft andere Kondtionen als für einen Bankkredit. Trotzdem muss immer ein gewisses Maß an Bonität vorhanden sein. Durch eine größere Anzahlung oder die Stellung von zusätzlichen Sicherheiten lässt sich die Bonität oft noch erheblich steigern.

So könnten auch einige derjenigen Kunden, die bei der Bank keinen Kredit mehr bekommen, ein Auto finanzieren. Beim Händler ist nicht nur ein normaler Ratenkredit, sondern auch eine Drei-Wege- oder Ballonfinanzierung möglich.

Beide Varianten zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass während der gesamten Laufzeit nur eine relativ geringe monatliche Rate gezahlt werden musss.

Im Gegensatz dazu wird jedoch eine hohe Schlussrate fällig. Bei einer Drei-Wege-Finanzierung bestünde auch die Möglichkeit, das Auto am Ende der Laufzeit zurückzugeben und sich beim Händler ein neues Auto auszusuchen.

Auto finanzieren mit Leasing

Beim Leasing handelt es sich um keinen Autokredit im engeren Sinne. Das Auto wird dem Kunden für eine bestimmte Zeit zur Nutzung überlassen.

Dafür muss er dann eine genau festgelegte monatliche Summe an den Händler zahlen. Ist der Leasingvertrag ausgelaufen, könnte der Kunde das Auto zurückgeben und sich sofort ein neues Auto aussuchen.

Alternativ dazu hätte er aber auch die Möglichkeit, das geleaste Auto käuflich zu erwerben. Gewerbetreibende haben oft die Chance, die monatlichen Leasingraten als Betriebsausgaben geltend zu machen.

Dies ist auch der wesentliche Grund dafür, dass sich insbesondere diese Personengruppe für ein Leasing entscheidet. Privatpersonen sind mit dem Kauf eines Autos und der anschließenden Finanzierung durch einen Autokredit oft besser bedient.